Paraskavedekatriaphobie

https://twitter.com/Lerchental/status/223752601588613120

Am Freitag, den 13. Februar 1829 gibt Eckermann Goethe wieder: „Und mich wundert es nicht, wenn ich bedenke, wie schwer es gehalten, selbst in so einfachen Dingen wie die Pflanze und die Farbe zu einiger Synthese zu gelangen.“

Sechs Tage später wagt Eckermann, Goethes Farbenlehre zu widersprechen. Weil ihm das nicht leicht fällt, braucht er sieben Seiten von den 720 in meinem Insel-Taschenbuch. Erst erläutert er umständlich seine Entdeckung dem Leser, um sich für sein Kratzen am Meister zu rechtfertigen. An Goethe zu rütteln, ist ihm wie die Bibel in Frage zu stellen: „Denn es steht geschrieben“ bezieht sich auf die Farbenlehre, Physiologische Farben, § 69. Und Eckermann hatte recht mit seiner Scheu, denn er „hatte aber kaum zu reden angefangen, als Goethes erhaben-heiteres Wesen sich verfinsterte und ich nur zu deutlich sah, dass er meine Einwendungen nicht billige.“ „‚Als ob Ihr es gefunden hättet!‘ antwortete Goethe etwas ironisch-spöttelnd.“ Goethe ist höchst empfindlich. Er hat die Wahrheit gepachtet und die Angriffe der Newton-Anhänger, die das weiße Licht als aus allen Farben zusammengesetzt sehen, haben ihn sich vergraben lassen. Er versteigt sich am Ende des Eintrags von Donnerstag, dem 19. dazu:

„Dass ich aber in meinem Jahrhundert in der schwierigen Wissenschaft der Farbenlehre der einzige bin, der das Rechte weiß, darauf tue ich mir etwas zugute, und ich habe daher ein Bewusstsein der Superiorität über viele.“

Wie bei kirchlichen Auseinandersetzungen fühlt er sich verraten und sein Dogma nicht genugsam gewürdigt:

„Es geht mir mit meiner Farbenlehre“, fuhr er darauf etwas heiterer und milder fort, „gerade wie mit der christlichen Religion. Man glaubt eine Weile, treue Schüler zu haben, und ehe man es sich versieht, weichen sie ab und bilden eine Sekte. Sie sind ein Ketzer wie die anderen auch, denn Sie sind der erste nicht, der von mir abgewichen ist.“

Ein 13. kommt alle 30 Tage vor. Er kann auf einen von sieben Wochentagen fallen. Daher sollte ein Freitag, der 13. alle 30*7 = 210 Tage auftreten. Das ist siebenmal in vier Jahren.

Eckermann hat 317 datierte Einträge, von denen nur einer auf einen Freitag, den 13. fällt. Das stimmt mit eins zu 210 gut überein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: