Vincenz Statz

Gefangen in Köln hat einen Ausflug nach Rheinbrohl beschrieben. Die Weinberge locken. Aber morgen wohl noch nicht. Vielleicht am Brückentag nach Allerheiligen. Vincenz Statz habe die dasige Kirche St. Suitbertus geplant.

Vorerst mal hier nach Vincenz Statz umschauen. Sein Grabmal auf Melaten. Die Mariensäule vor St. Gereon.




An der Immaculata stört mich manches. Der Kranz in vielleicht fünfzehn Meter Höhe wirkt, als wäre er ein Vollkreis und der Kopf würde ein Stück verdecken. Dann wiese er aber 16 anstatt der 12 Sterne aus Offb 12,1 auf. Offenbar läuft er also aus dem Kopf heraus und wieder hinein, als wäre die Darstellung zweidimensional.

Die Mondsichel, vom Erdboden her kaum zu erkennen, sieht merkwürdig aus, hat eher die Form eines Schilfschiffs von Thor Heyerdahl. Überhaupt eine Schnapsidee, eine Mondsichel zu skulpturieren und das Unbeleuchtete ins Nichts aufzulösen. Wäre nicht eine Vollkugel aus hellem wie dunklem Stein gegangen? Am Dom ebenso:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: