Silvester II.

Die Schedelsche Weltchronik hat zu Silvester II. (950 – 1003) keine Einzelheiten zum Gelehrtentum, bloß den Teufelsbund:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Silvester der andere, aus Gallien gebürtig, davor Gilbert genannt, hat das Papsttum arglistig erobert. Denn er kam jung in ein Kloster im Bistum Aurillac gelegen, aber er verließ dasselbe Kloster und ergab sich ganz dem Teufel und kam nach Sevilla in die Stadt des spanischen Lands von guter Kunst wegen. Da wurde er in kurzer Zeit so gelehrt, dass er als der beste Lehrer geachtet wurde und Kaiser Otto und Robert, König von Frankreich und viele andere hochberühmte Männer als Schüler hatte. Darum eroberte er aus Ehrgier und teuflischer Inbrünstigkeit zu herrschen erst das Erzbistum Reims, dann das von Ravenna und zuletzt das Papsttum durch teuflische Hilfe, doch unter der Bedingung, dass er nach seinem Tod ganz des Teufels sein solle. Nun fragte er den Teufel, wie lange er leben werde, da antwortete er ihm, wirst du Jerusalem nicht berühren, dann wirst du lange leben. Als er aber im fünften Jahr seines Papsttums in Rom in der Kirche zum heiligen Kreuz auf einem Altar, Jerusalem genannt, das Amt der heiligen Messe hielt, da erkannte er, dass er bald sterben würde und fiel in Reue und bekannte seine mannigfaltige Verirrung und ermahnte alle Menschen, die Ehrgierigkeit und teuflische Betrügerei zu meiden und ein gutes, löbliches Leben zu führen und begehrte, dass man nach seinem Tod seinen Leichnam von Glied zu Glied entgänzen und auf einen Wagen oder Karren legen und denselben an dem Ende begraben sollte, dahin der von den Pferden ungeleitet geführt würde. Also wurde (wie man sagt) derselbe Leichnam aus göttlichem Willen von den Pferden in die Kirche St. Johannes geführt und dort begraben, auf dass die boshaften Menschen lernen sollten, dass ihnen, wo sie in ihrem Leben bereuten, bei Gott eine Stätte der Vergebung vorbehalten sei.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: