CottEnDetail 8

Die Zeit eilt, oh, wie sie eilt.
Wir wollen noch spülen, bügeln, putzen,
wollen nicht klagen über Prokrastinieren.
Oh, jetzt haben wir uns ins Nagelbett geschnitten!

Der Leser lässt nach. Die Stäbe, die die Autorin auflegt, werden gerissen. Und hinter allen Stäben…

Die drei Teile des Amun in der Badewanne gelesen. Der Amun, Cottens Computer, hat uns zugesagt. Dem Jan-Uwe Fitz, der ganz irrational immer sein Tanzen thematisiert, haben wir des Amuns Aussage: „Das Tanzen ist das schwierigste Problem, das uns bislang untergekommen ist.“ (FR 232.-10) getweetet. Keine Antwort.

☑ Gespült

Hin und her wägen wir, ob wir das Buch heute abend noch oder morgen beim Pendeln auslesen. Der Band ist recht handlich, ein anderes Buch wäre schwerer zu transportieren. Er hat 12,5 mal 20,5 mal 2,5 Zentimeter, das ist ein Volumen von 640 Kubikzentimetern. Ein Liter Milch hat 1000. Eigentlich überraschend, diese zwei Drittel:

Bild5140_450x338

☑ Gebügelt

Ein bisschen fürchtet mann, dass sie als Clemens Brentano endet.

Wie kann man das der Cotten in einem Wort denn nun nennen? Manieristisch? Prätentiös?

☑ Geputzt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: