Laudatio auf Fehr

Zum Abschluss seiner Laudatio auf Michael Fehr blickt Juri Steiner den Preisträger an bei 32:20 und ruft: „Verstande, Michael Fehr“. Beim „Verstande“ schwankte ich als Hochdeutscher zwischen Aussagesatz und Frage, hatte beim zuvor eingeblendeten Ausschnitt von Fehrs Vortrag aber auch nicht aufgepasst. Dachte: „Wir haben Dich verstanden.“ oder „Hast Du mich verstanden?“, beides möglich.

Steiner wollte Fehr damit seinen Blick mitteilen und hat das Problem außerordentlich gut gelöst, denke ich nun. Fehr, der Steiners Augen und Mimik nicht wahrnehmen kann, benötigt Ansprache, um sich angeblickt und angelächelt zu erfahren. Der Blick ist mit dem Vokativ geleistet. Das Lächeln teilt Steiner mit, indem er leicht ironisch den, naja, eigentlich doch wohl von einer Frage in einen obrigkeitlichen Befehl übergegangenen Ausruf „Verstanden?“ aus Fehrs Text zitiert (im Video der Preisverleihung bei 30:55 eingespielt):

„für dich bin ich jetzt Herr Wyss
Scheisser
Verräter
verstanden“

Idealiter gelöst, urteilt Beobachter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: